Neuester Kulturfund

Wer mit wem – und wieso eigentlich? Die Lego-Opern zeigen’s.

Sommerzeit ist Festivalzeit. Ich werde dieses Jahr nach fast 30 Jahren wieder einmal in Eutin auf der wunderschönen Freilichtbühne den „Freischütz“ sehen. Meine Lieblingsoper – eben seit fast 30 Jahren. Vom „Freischütz“ kenne ich auch die Handlung (und trällere die Arien zum Leidwesen meiner Mitmenschen gerne mit).

Textsicher bin ich leider ausschließlich beim „Freischütz“. Deshalb lese ich vor einem Opernbesuch immer noch einmal im Opernführer oder auf der deutschsprachigen Seite Opera Guide das „Wer mit wem und wieso eigentlich?“ durch.

Wem solche Wortbeiträge zu langweilig sind, dem empfehle ich: […]

Aktuelle Kulturfunde

100 Meisterwerke in Wien und die Sprachverwirrung

Damit die geflüchteten Menschen in Deutschland ankommen, sich integrieren können und integriert werden können, müssen sie Deutsch lernen. Darüber sind sich alle einig. Und deshalb büffeln gerade viele Menschen schwierige Vokabeln und  unregelmäßige Deutsche Verben.
Die Sprachverwirrung nach dem Turmbau von Babel – und seine Folgen
[…]

  • hildren of the Sea, Jozef Israëls, 1872

Eine Fundgrube für Sammler und Bastler: das Rijksstudio.

Das Rijksstudio gehört zum Rijksmuseum Amsterdam und hat vor drei Jahren einen ganz neuen Aspekt in die Diskussion um Reproduktionen und Copyrights von Kunstwerken eingebracht.
„Maak je eigen meesterwerk“ mit dem Rijksstudio
Das Rijksmuseum hat nach der Renovierung des […]

Beethoven – eigentlich für Kinder

Eigentlich ist das Internetangebot des Bonner Beethoven-Hauses ja für Kinder. Eigentlich. Aber dann müssen meine Kinder doch warten, bis sie sich durch das Arbeitszimmer von Beethoven klicken dürfen – erst bin ich dran. […]

  • st_presse_onlinekurs_presenterfilm
  • st_presse_onlinekurs_zeitstrahl
  • st_presse_onlinekurs_aufgabe_5
  • st_presse_onlinekurs_login-page

Kunstgeschichte Online – der Städel Kurs zur Moderne

Die Kulturfunde, die ich Ihnen vorstelle, begeistern mich ja immer. Aber: manchmal gibt es einen Kulturfund, der so fantastisch ist, dass ich „lauter“ schreiben möchte: fett, kursiv, zweifach unterstrichen, rot abgesetzt: Schauen Sie sich das mal an!

Das alles erspare ich Ihnen, aber was das Städel Museum in seinem Onlinekurs zur Kunstgeschichte in Zusammenarbeit mit der Universität Lüneburg entwickelt hat, ist wirklich spitze (und schreit meiner Meinung nach schon wieder nach einem Grimme Online Award – den das Museum ja schon 2015 für sein Digitorial bekommen hat).

[…]

Kultur im Internet erleben - kulturfund.de abonnieren.